Die 5 Prozessstufen

Buyer Persona
Die Buyer Persona ist eine fiktive Abbildung Ihres idealen Kunden. Oder besser:
Ihrer idealen Kundenansprechpartner. Eine Persona besteht aus kumuliertem Erfahrungswissen und fundierten Annahmen. Sie weist somit Eigenschaften realer Kunden auf, entsteht aber über das „Clustern“ von Gemeinsamkeiten und Differenzierung von Eigenschaften, um anschließend als eine Art Repräsentant für eine bestimmte Zielgruppe dazustehen. Ergründen Sie die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe, wagen Sie den Sprung in unbekannte Gewässer und tauchen Sie tief ins Lead Management ein!
Content Lead Management
Die richtigen Inhalte zum richtigen Zeitpunkt auf der Customer Journey bereitzustellen ist eine hohe Kunst. Eine Disziplin, die Geschicklichkeit in der Auswahl des Contents aber auch Dynamik in der Verbreitung braucht. Welche Ziele Sie sich setzen sollten und welche Inhalte es gibt und wie Sie dies personaoptimiert bereitstellen erfahren Sie von den Experten auf dem Lead Management Summit. So werden Sie von Ihren Kunden garantiert gefunden!
Lead Management Touchpoint
Wo treffen Sie auf Ihre Kunden. Und wo treffen Ihre Kunden auf Sie? Ein wichtiger Teil des Lead Management Prozesses ist es, „Kunden-Kontakt-Punkte" festzustellen, zu analysieren und diese optimal in die Customer Journey zu integrieren. Mit der richtigen Strategie lassen sich auch unsichtbare Touchpoints identifzieren und nutzen. Denn wenn einst das Kontaktformular auf der Website der einzige Touchpoint war, so ergeben sich heute vielfältige Interaktionsmöglichkeiten und Kanäle. Wie Sie diese identifzieren,analysieren und optimieren, erfahren Sie von unseren Experten auf dem Lead Management Summit.
Lead Management Nurturing
Lead Nurturing als Teil des Lead Management Prozesses dient der Weiterentwicklung generierter Marketing Leads bis zu einer gewissen Vertriebsreife - zu sogeneannten Sales Accepted Leads. Im Vordergrund dieser Weiterentwicklung steht die Bereitstellung relevanten Contents und Lösungen zum geeigneten Zeitpunkt, um den Interessenten im Kaufentscheidungsprozess zu unterstützen. Was Sie für einen erfolgreichen Lead Nurturing Prozess benötigen und wie andere Unternehmen diese Prozesse erfolgreich implementiert haben, erfahren Sie auf dem Summit.
Lead Management mit Vertriebspartnern
Der Lead ist da! Und jetzt? Vertriebspartner wollen Kunden. Und zwar schnell und ohne viel Anstrengung. Sind die Kontakte vorhanden, gibt es das Problem der Verteilung. Denn was im Direktvertrieb die Übergabe an die Vertreibskollegen darstellt, ist im indirekten Vertrieb die Verteilung der Leads an Vertriebspartner. Wurde ein Lead zu einem echten Kaufinteressenten entwickelt, so spricht man oft von einem Marketing Qualified Lead. Übernimmt ihn der Vertrieb und bearbeitet er ihn, nennt man ihn Sales Accepted Lead. Wie aber gestaltet man die Lead-Bearbeitung mit Vertriebspartnern? Die Antwort hierauf und viele Impulse für Ihre Zusammenarbeit mit Ihrem Vertrieb erhalten Sie auf dem Lead Management Summit.

Partner 2017

Aussteller 2017

Medienpartner 2018